Digitalisierung Open Source
© Gerd Altmann / Pixabay

Digitale Souveränität und Open Source in der öffentlichen Verwaltung

Ein ZuKo365-digital Werkstattgespräch am 10. November 2021

Die Forderung nach digitaler Souveränität – die Freiheit und Selbstbestimmung in der digitalen Welt – steht inzwischen ganz oben auf der politischen Agenda und ist einer der Kernpunkte des 9-Punkte-Plans für ein digitales Deutschland.

So vielfältig die Blickwinkel auf die digitale Souveränität sind, so unterschiedlich sind auch die Definitionen und Initiativen. Im Werkstattgespräch beleuchten wir das Thema aus politischer und technologischer Sicht. Wir diskutieren die aktuellen Herausforderungen und welche konkreten Schritte zur Umsetzung in der IT-Landschaft erforderlich sind. Open Source-Software und offene Standards spielen dabei eine Schlüsselrolle und bieten die besten Voraussetzungen für die gemeinsame Entwicklung von souveränen, sicheren und innovativen IT-Lösungen im öffentlichen Sektor.

So erhöhen Sie die Passwortsicherheit in Ihrer Behörde

Wie Sie schwache Passwörter erkennen, verhindern und starke Passwörter durchsetzen

Sichere Erkennung mit PFIRP

PFIPR – das Privacy Friendly Identity Recognition Protocol ist ein Meilenstein. Was macht das Protocol einzigartig?