Registrierung
Panumas Yanuthai/Shutterstock.com

Prof. Dr. Hendrik Müller

Hochschule Fresenius, Professor für Unternehmenskommunikat. und Wirtschaftsethik

Hendrik Müller ist Professor für Wirtschaftsethik an der Hochschule Fresenius in Hamburg. Er studierte Klassische Philologie und Geschichte in Göttingen und Jena sowie Classics in Oxford. Nach der Promotion begann er seine berufliche Karriere im Jahr 2000 bei der Bertelsmann Stiftung als Assistent im Vorstandsbüro und war später Projektleiter für die Berlin-Projekte. Danach wechselte Hendrik Müller 2004 als Dozent an die Oxford University. Es folgten Stationen beim FWF Wissenschaftsfonds in Wien und bei Bertelsmann im Bereich Wissen und Bildung. Seit 2013 arbeitet Hendrik Müller als freier Berater und Hochschuldozent in Hamburg.
Ethical Literacy als persönliche Kernkompetenz für das Verwaltungshandeln
Ethical Literary: Abwägen von ethischen Gesichtspunkten

Ethical Literacy als persönliche Kernkompetenz für das Verwaltungshandeln

Wie aus Eigeninteresse Gemeinwohl werden kann

GovData: Warum das deutsche Open Data Portal nicht vorankommt
Open data govdata

GovData: Warum das deutsche Open Data Portal nicht vorankommt

Prof. Hendrik Müller plädiert für mehr Ethical Literacy beim Umgang mit Daten

Realitätstest für ein zukunftsweisendes Stadtmodell
Ansicht Häuserreihe an einer Gracht in Amsterdam

Realitätstest für ein zukunftsweisendes Stadtmodell

Amsterdam richtet mit dem Doughnut-Modell den Blick auf Nachhaltigkeit und soziale Gerechtigkeit