Symbolbild Datensicherheit
© The Digital Way / pixabay

Sichere Erkennung mit PFIRP

PFIPR – das Privacy Friendly Identity Recognition Protocol ist ein Meilenstein. Was macht das Protocol einzigartig?

Der IT-Dienstleister adesso bietet digitale Lösungen für die öffentliche Verwaltung sowie methodisches Wissen, wie sich IT-Projekte umsetzen lassen. Außerdem entwickelt und transformiert das Unternehmen Fachverfahren. Im Webinar "adesso ID – sichere Erkennung mit PFIRP" ging es um das sichere Erkennen bereits bekannter Personen mittels eID. Wer das Webinar verpasst hat, findet hier die Präsentation der wichtigsten Inhalte.

Das "Privacy Friendly Identity Recognition Protocol" (PFIRP) dient der sicheren, eindeutigen und datenschutzfreundlichen Wiedererkennung bereits bekannter Personen mittels eID Funktion von Personalausweis, Aufenthaltstitel oder Unionsbürgerkarte. Dies ermöglicht Bestandskunden oder Mitarbeitern ohne bestehenden Onlinezugriff oder bei Verlust von Zugangsdaten (z.B. Passwort vergessen) sicher zu erkennen und gegebenenfalls frei zu schalten. Zeitaufwändige und teure Prozesse für die Autorisierung von Zugängen können so ersetzt werden. Ergänzend kann damit auch das reguläre Login an Standardsoftwarekomponenten ergänzt werden. Insbesondere mit dem Personalausweis im Handy werden somit eine Vielzahl von täglichen Einsatzszenarien möglich, die so bisher nicht umgesetzt werden konnten.

So erhöhen Sie die Passwortsicherheit in Ihrer Behörde

Wie Sie schwache Passwörter erkennen, verhindern und starke Passwörter durchsetzen

Sichere Erkennung mit PFIRP

PFIPR – das Privacy Friendly Identity Recognition Protocol ist ein Meilenstein. Was macht das Protocol einzigartig?

„Es muss eine klare Willensbildung geben“

Buchvorstellung und Gespräch zu „Bürokratie, Regulierung, Verwaltung in der Krise – Update für Deutschland“ von Dr. Johannes Ludewig (NKR)