OZG-Übersicht; Themenfelder; Länder; Bund; Onlinezugangsgesetz; DigiLabs; Kommunen; Umsetzung; Fortschritt
© FITKO

Aktueller Stand der Themenfeldbearbeitung

Vorgespräche, Kickoff, DigiLabs: Wer ist wie weit bei der Digitalisierung der Verwaltungsprozesse? / Aktuelle Übersicht

Bund und Länder haben sich die rund 575 Verwaltungsleistungen für Bürger und Unternehmen aufgeteilt, die im Zuge des Onlinezugangsgesetzes (OZG) bis Ende 2022 digitalisiert werden müssen. Eine aktuelle Übersicht zeigt nicht nur, wer welches der 14 Themenfelder bearbeitet, sondern auch den Fortschrittsstatus von Anfang Februar.

Nach der Graphik läuft der Fortschriott in 13 von 14 Themenfeldern planmäßig, allein bei der "Forschung & Förderung" ist die Entwicklung "stark gefährdet". Aus der Übersicht geht u. a. hervor, dass   

  • in zwölf von 14 Themenfelder die Vorgespräche abgeschlossen sind (Ausnahmen: „Forschung & Förderung“ und „Gesundheit“);
  • in neun Themenfelder bereits eine „Kickoff-Veranstaltung“ stattgefunden hat;
  • in drei Feldern („Familie & Kind“, „Querschnitt“ sowie „Ein- und Auswanderung“) die Analyse- und Planungsphase abgeschlossen ist, dass sie in sieben Feldern noch läuft und vier Felder den Status „in Planung“ haben;
  • Digital Labs aktuell in sechs Themenfelder laufen und in zwei Feldern vorbereitet werden.    

OZG-Umsetzung: Schülerbeförderung, Vergnügungssteuer, Blindenhilfe – geht das auch besser?

Das „OZG-Leistungsanalyseprojekt“ leistet einen Beitrag zur OZG-Umsetzung in Baden-Württemberg