Eine Frau arbeitet wegen Corona im Home Office
© Alexandra Koch / Pixabay

Serie: Wie arbeiten Verwaltungen in Zeiten der Corona-Krise?

Was tun Verwaltungen, um in der Corona-Krise handlungsfähig zu bleiben? Welche neuen Technologien und Anwendungen werden wie dafür eingesetzt? Wie verändert Covid-19 die Arbeitsorganisation und die Arbeitskultur? Das Themenspecial berichtet über Herausforderungen und Lösungen und zeigt Best-Practice-Beispiele aus dem Arbeitsalltag im Public Sector.  

Experten diskutieren online über neue Arbeitskultur

VdZ-Autorin Dr. Beatrix Behrens moderiert am 9. November 2020 das Online-Seminar "New Work, neue oder alte Normalität?" des European Institute of Public Administration (EIPA)

Digital unterstütztes Home Office in der Kommunalverwaltung

Vom Ausnahmezustand zum Baustein einer Modernisierung der Verwaltungsarbeit

Ein großes Reallabor für die Stadt Essen

Von Homeoffice bis BürgerRatHaus: Die Stadtverwaltung ist im Umbruch

„Digitalisierung ist kein Luxus, sondern unabdingbar“

Ein Blick darauf, wie die Städte die Corona-Krise meistern

Blitzumfrage „Auswirkungen der Corona-Pandemie in der Verwaltung“

Die Antworten von 160 kommunalen Behörden liegen vor

Aus dem Shutdown lernen: So gelingt krisenfestes E-Government für die Zukunft

Open-Source-Lösungen machen Behörden unabhängig und ermöglichen, dass andere Bundesländer Lösungen adaptieren und weiterentwickeln können.

Plötzlich Alle im Home Office – Notebooks für Alle?

Für die Deutsche Rentenversicherung Bund kommen nicht nur Notebooks zum Einsatz, auch handliche Nano-PC sind denkbar.

Corona und e-Government

Offenlegung von Versäumnissen in der deutschen Verwaltung bei den Grundlagen des e-Governments